I    demontieren

I    analysieren

I    entsorgen

Demontage

von Asbest und Mineralwolle

Analyse

von Asbest- und Mineralwollproben

Entsorgung

von überwachungs-
bedürftigen Abfällen

Asbest und asbestfreier Faserzement

Asbest war zwischen 1900 bis 1993 ein sehr beliebtes Material bei Bauten verschiedenster Art. Demnach ist es sehr wahrscheinlich, dass in Gebäuden, die bis 1993 gebaut wurden, Asbest verarbeitet wurde. Das Arbeiten mit asbesthaltigem Material kann, bei nicht geeigneten Sicherheitsvorkehrungen, sehr gefährlich sein und zu nachhaltig gesundheitlichen Schäden in der Lunge oder sogar Lungenkrebs führen. Bei der Entsorgung von Asbest sind aus diesem Grund die Bestimmungen der TRGS 519 genaustens einzuhalten. In der TRGS 519 wird zusammengefasst, wie man sich bei der Entsorgung von Asbest zu verhalten hat; unter anderem steht dort geschrieben, das Asbest ausschließlich in geeigneten Behältern (Big Bags) gesammelt, gelagert und transportiert werden darf.

Nach dem Verbot von der Herstellung und Nutzung von Asbest wurde die Produktion auf einen asbestfreien Faserzement umgestellt. Diese Alternative ist gesundheitsunbedenklich und findet in den gleichen Anwendungs-bereichen seine Verwendung. Findet man asbestfreien Faserzement, der entsorgt werden muss, ist es ratsam eine Recyclingalternative in Betracht zu ziehen.

Neue und alte Mineralwolle

Nicht nur zwischen Glas-, Stein- und Schlackenwolle ist zu unterscheiden, sondern auch zwischen alter und neuer Mineralwolle. Seit dem 01. Juni 2000 gilt nun schon das Verbot der Herstellung, des Inverkehrbringen und der Verwendung von Mineralwoll-Produkten ohne Nachweis von gesundheitlichem Unbedenken (alte Mineralwolle). Während man die alte Mineralwolle als krebserzeugend, erbgutverändernd und fortpflanzungsgefährdend einstuft. Gilt es bei der Herstellung von neuer Mineralwolle genau dem zu entgehen. Für die Produktion von neuer Mineralwolle gibt es strenge Auflagen, die einzuhalten und auch nachzuweisen sind.

Mineralwolle oder auch KMF findet seit mehreren Jahrzehnten seine Verwendung sowohl bei Wärme-, Schall- und Brandschutz, sowie bei der technischen Isolierung in der Gebäude- und Versorgungstechnik. Zu unterscheiden ist zwischen Glaswolle, Steinwolle und Schlackenwolle, die sich in Ihrer Zusammensetzung und Herstellungsweise unterscheiden. Seit 1994 ist die Mineralwolle als Schadstoff in der TRGS 905 wiederzufinden, bevor sie im Jahr zuvor offiziell als „wahrscheinlich kanzerogen“ eingestuft wurde. Mit der TRGS 521 erhielt die Mineralwolle ein umfassendes Regelwerk mit genausten Vorschriften im Umgang mit Mineralwolle.

Demontage von Asbest und Mineralwolle

Sie sind interessiert? Dann fragen Sie direkt über unser Anfrageformular an oder kontaktieren Sie uns direkt!

Analysen von Asbest und Mineralwolle

Asbest-Analyse

100
  • inkl. Probenahmeset
  • die Kosten werden gutgeschrieben, wenn Sie uns mit der Entsorgung beauftragen
  •  

Mineralwoll-Analyse

150
  • inkl. Probenahmeset
  • die Kosten werden gutgeschrieben, wenn Sie uns mit der Entsorgung beauftragen
  •  

Sie sind interessiert? Dann fragen Sie direkt über unser Anfrageformular an oder kontaktieren Sie uns direkt!

Sie benötigen noch die passenden Big Bags?

Auch hierfür haben wir eine Lösung.

Entsorgung von Asbest und Mineralwolle

Sie sind interessiert? Dann fragen Sie direkt über unser Anfrageformular an oder kontaktieren Sie uns direkt!

Hier können Sie auch unseren Konfigurator herunterladen, um sich alle Möglichkeiten für Ihr PLZ-Gebiet anzeigen zu lassen.

Sie wollen noch in diesem Jahr Ihre Abfälle entsorgen?

Kein Problem! Schicken Sie uns Ihren Auftrag bis zum 09.12.2020 an die info@desa-group.de

Jetzt NEU bei DESABAU!

Wir holen jetzt noch flexibler ab!                        Mit dem Radio Control-DreckPack Lader

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RC-DreckPack Lader im Einsatz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RC-DreckPack Lader in 2 Minuten einsatzfähig!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RC-DreckPack Lader Geländegängig!

… und er schafft es doch.

Alle Bestimmungen rund um
Asbest

Alle Bestimmungen rund um Mineralwolle

Top
1
2
3
4
5
Nächstes
Zurück
Nächstes
Zurück
Nächstes
Zurück
Nächstes

Achtung!

Bitte prüfen Sie ob Ihre Adresse in Google-Maps auffindbar ist. Falls nicht, geben Sie bitte die Geo-Koordinaten Ihres Standortes an.

Zurück
Senden

KONTAKTIEREN SIE uns!

E-Mail: info@desa-group.de

Telefon: +40 (0) 2771 360 1010